Gepostet am September 21st 2015 in Allgemein & Blog mit 1 Kommentare /

Treu dem Motto „Tu Gutes und berichte darüber“ möchten wir über einen gelungenen Nachmittag im alten Bonner Rathaus berichten. Das Netzwerk „Gute Geschäfte“ hatte gemeinsam mit der IHK Bonn / Rhein-Sieg zu einer interessanten Veranstaltung eingeladen: Gute Geschäfte Bonn / Rhein-Sieg. Im Kern ging es an diesem Freitag darum, gemeinnützige Organisationen und Unternehmen unterschiedlicher Couleur zusammenzuführen, um so eine gemeinsame Arbeit auf Basis von Tauschgeschäften zu ermöglichen.

Der Marktplatz Gute Geschäfte geht auf eine Initiative der Bertelsmann Stiftung zurück. Unternehmen unterstützen Vereine oder gemeinnützige Organisationen durch Dienstleistungen, persönlichen Einsatz, logistische Hilfe oder durch Kooperationen bei einer öffentlichen Marktplatz-Veranstaltung. Wie auf einem Markt handeln die Akteure Kooperationsprojekte aus, so dass Angebot und Nachfrage überein gebracht werden.

Im Prinzip sind die Regeln und Abläufe ganz einfach: die VertreterInnen der gemeinnützigen Organisation und Unternehmen haben einen 60-minütigen Zeitrahmen in Kontakt zu treten und – einem Speeddating ähnlich – um das „Geschäft“ anzubahnen. Wurde man sich einig, so regelte ein „Notar“ die entsprechende Vereinbarung.

Innerhalb dieser 60 Minuten Phase haben wir viele unterschiedliche Gespräche geführt und konnten mit zwei Organisationen solche Vereinbarungen treffen.

  • FEMNET e.V. ist eine gemeinnützige Frauenrechtsvereinigung, die sich für die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte von Frauen als Teil der allgemeinen Menschenrechte einsetzt. Dabei hat FEMNET drei Schwerpunkte: „Fairschnitt. Studieren für eine sozialgerechte Modeindustrie“, „Clean Clothes Campaign“ und einen „Solidaritätsfonds, der Näherinnen in Indien und Bangladesch juristisch beraten“.
  • Tugendprojekt e.V. gibt Coachings, Methoden und Anregungen für Erziehung, Unterricht, Alltag und Beruf um nach bestmöglichen ethischen und gewissenhaften inneren Werten in der Gemeinschaft von Familie, Schule, Beruf und Gesellschaft leben zu können.

Wir sind sehr gespannt auf die weiteren Schritte und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung im kommenden Jahr.

Patrick Belz

Über den Author: Patrick Belz

currently there's 1 comment(s) Would you like to add your thoughts?

Ihr Kommentar...